Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Moderator: seppy

Antworten
315
Beiträge: 19
Registriert: 30. Okt 2018 16:28

Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von 315 » 29. Jul 2019 12:08

Hallo,

ich habe mir einen "Dimmer" für die Rollershutter eingerichtet.
Das funktioniert erstmal, nur stimmt grundsätzlich die Prozentzahl des teilweise geschlossenen Rollladens nicht.
Kann ich die innerhalb OpenHAB kalibrieren? Damit "oben" tatsächlich 0% und unten 100% ist.

Derzeit ist es bei 50% schon komplett offen.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 2127
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von udo1toni » 29. Jul 2019 20:33

Das musst Du im Aktor korrigieren. Dazu misst Du die Laufzeit rauf und die Laufzeit runter und trägst diese Werte im Aktor ein. Da der Laden vermutlich Lüftungsschlitze hat, sind die 50% meist bei etwa 3/4 bedecktem Fenster erreicht.

Abgesehen davon gibt es in openHAB ein Rollershutter Item. Das Dimmer Widget ist allerdings nicht gut geeignet um Rollershutter zu steuern, es ist einfach zu ungenau. Besser ist es, das Switch Widget in Verbindung mit Mapping zu verwenden, damit sind dann "pro Zeile" 4 bis 5 Positionen möglich. Wobei man erfahrungsgemäß eh nur 3 oder 4 Positionen braucht (offen, geschlossen, Lüftungsschlitze offen, Schattenstellung).

315
Beiträge: 19
Registriert: 30. Okt 2018 16:28

Re: Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von 315 » 4. Aug 2019 21:52

Hallo Udo,

vielen Dank. Wie stelle ich die Werte im Aktor über OpenHAB/Homegear ein?

Dankeschön!

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 2127
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von udo1toni » 5. Aug 2019 11:54

Da bin ich raus, ich nutze knx. :)

eiGelbGeek
Beiträge: 96
Registriert: 11. Aug 2019 06:39

Re: Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von eiGelbGeek » 12. Aug 2019 02:17

Homematic (wahrscheinlich auch ziemlich alle anderen) Rolladenaktor, fahren die Rolladen nach Zeit werten. Wenn häufig hin und her gefahren wird, z.b. von 90 auf 20 wieder 50, dann kommt es zu Rundungsfehler bei den Zeitwerten. Zusätzlich spielt noch die Zeit für das Umschalten des Rolladenmotors eine Rolle. Sprich du wirst mit einen Dimmer Item keinen Spaß haben.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 2127
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rollershutter als Dimmer korrekt kalibrieren

Beitrag von udo1toni » 12. Aug 2019 15:04

Es geht dem OP darum, wie er die Laufzeiten im Aktor einträgt. Letztlich muss das ja irgendwie hinterlegt sein, damit die Steuerung funktioniert. Dass man Läden, die Positionsfahrten machen regelmäßig auf einen der beiden Endpunkte fahren muss, damit die Positionen gleichbleibend angefahren werden, ist eigentlich bei allen Systemen so, wobei ich schon von knx Aktoren gehört habe, die direkt im Motor integriert sind und damit vollen Zugriff auf den Absolutwertgeber haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast