Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Moderator: seppy

Antworten
gizzmo112
Beiträge: 16
Registriert: 8. Jan 2018 17:42

Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von gizzmo112 » 4. Apr 2019 22:55

Hallo zusammen,

momentan laufen auf meinen Raspi openhabian mit aktiviertem homegear und Funkmodul zur Anbindung der Homeatic Komponenten. Auf Grund des Funktionsumfangs plane ich auf Raspberrymatic umzustiegen und möchte hierfür einen neuen Raspi aufsetzen. Meine naive Umzugsplanung: neuen Pi mit Raspberrymatic aufsetzen, im vorhandenen Pi homegear deaktivieren, Funkmodul raus und in den neuen Pi rein, Geräte in Raspberrymatic neu anlernen und in openhab einbinden....
Meine Frage kann der Ansatz so funktionieren, oder gibt es beim "Umzug" weitere Dinge zu beachten, die ich vergessen habe.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Stefan

gizzmo112
Beiträge: 16
Registriert: 8. Jan 2018 17:42

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von gizzmo112 » 9. Apr 2019 22:13

Follow-up Frage:

der Wechsel von Homegear zu Raspberrymatic hat fast problemlos funktioniert, nur ein Problem ist aufgetaucht: meine "alten" Wandthermostaten (HM-CC-TC) und Stellmotoren (HM-CC-VD) werden zwar in openhab erkannt, aber die einzelnen Kanäle werden nicht eingebunden und können also auch nicht gelesen und gesetzt werden. Löschen und neu einbinden hat nichts gebracht.

Jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte?

Danke für eure Hilfe,

Stefan

Caddy
Beiträge: 117
Registriert: 16. Nov 2018 08:21

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von Caddy » 10. Apr 2019 15:29

Hallo gizzmo,

auch wenn es dir nicht hilft, ich kann nicht nicht weiterhelfen :-) aber ich habe eine Frage zu deinem System:
Wie bist du zufrieden ? Macht es daas was es soll ? Oder fällt es öfter aus ? Funktechnisch oder regelt es nicht so wie du es dir vorstellst ?
Hintergrund der Frage ist, das ich mein MAX! System gerade aus dem Fenster geschmissen habe, weil zum xten mal der Qube seine Einstellungen verloren hat und bei knapp 40 aktiven Kontakten und Thermostaten ist das eine blöde Rennerei immer wieder anzulernen. Ich bin deswegen auf der Suche nach einem neuen bezahlbaren System mit Fensterkontakten, Wandthermostaten und Heizungsthermostaten.
Aktuell habe ich mir das System auf Basis zwave angesehen. Hier kostet aber der Fensterkontakt 35 Euro und das ist mir zu teuer.
Bei deinem System habe ich gesehen bekommt man den Kontakt für 20 Euro. Meine weiteren Fragen währen: kannst du die Temperatur über openhab steuern ? Kannst du die Fensterkontakte per Regel abfragen ?

Vielen Dank für die eine oder andere Antwort.

Caddy

HerrHugo
Beiträge: 1
Registriert: 18. Apr 2019 22:57

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von HerrHugo » 18. Apr 2019 23:03

Hi,
ich kann dir leider auch nicht helfen, aber ich habe das wohl gleiche Problem. Konntest du schon eine Lösung finden?

Zum Umstieg habe ich Testweise ein Steckdose und einen Lichtschalter von Homegear abgelernt und in RaspMatic wieder angelernt. OpenHab findet alles auch problemlos, allerdings sind keine Channels vorhanden...

beste Grüße, Philipp

BOP
Beiträge: 22
Registriert: 23. Sep 2018 19:43

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von BOP » 26. Apr 2019 14:29

Wenn sowieso bereits ein Raspberry mit Homematic-Modul läuft, schaut Euch mal pivccu an! Das läuft hier seit vielen Monden problemlos. Ist quasi RaspMatic in einem Docker-Container. Man spart sich somit den zweiten Raspberry.

315
Beiträge: 13
Registriert: 30. Okt 2018 16:28

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von 315 » 5. Jun 2019 01:50

gizzmo112 hat geschrieben:
4. Apr 2019 22:55
Auf Grund des Funktionsumfangs plane ich auf Raspberrymatic umzustiegen und möchte hierfür einen neuen Raspi aufsetzen. Meine naive Umzugsplanung: neuen Pi mit Raspberrymatic aufsetzen, im vorhandenen Pi homegear deaktivieren, Funkmodul raus und in den neuen Pi rein, Geräte in Raspberrymatic neu anlernen und in openhab einbinden....
Hallo Stefan,
da mir der Funktionsumfang von Homegear auch zu gering ist, würde ich auch gerne auf Raspberrymatic in Verbindung mit OpenHAB umsteigen.
Verwendest du dann einen zusätzlichen Raspberry für Raspberrymatic und den alten weiterhin für OpenHAB (hast also 2 Raspberrys im Einsatz) oder ziehst du nur auf einen neuen Raspberry um?
BOP hat geschrieben:
26. Apr 2019 14:29
Wenn sowieso bereits ein Raspberry mit Homematic-Modul läuft, schaut Euch mal pivccu an! Das läuft hier seit vielen Monden problemlos. Ist quasi RaspMatic in einem Docker-Container. Man spart sich somit den zweiten Raspberry.
Gibt es nicht auch Raspberrymatic als Docker-Container?
Gibt es eine Anleitung, auf was ich alles achten muss/sollte, wenn ich meine vorhandene OpenHAB Raspberry Installation auf eine Docker Installation incl. Umzug von Homegear auf Raspberrymatic (oder piVCCU) umziehen möchte?
Wie gehe ich mit den Werten centralAddress und rfKey um? Oder muss ich zwingend alles vorher ablernen?
Was muss ich beachten, bei der Hardware-Anbindung der CUL unter Docker?

Viele Grüße und vielen Dank! Ich hoffe jemand kann meine vielen Fragen beantworten.

315
Beiträge: 13
Registriert: 30. Okt 2018 16:28

Re: Wechsel Homegear zu Raspberrymatic

Beitrag von 315 » 5. Jun 2019 13:13

Zusatzfrage: Was muss ich alles Backupen bevor ich auf Docker/Raspberrymatic umsteige?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste