openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Allgemeine Fragen zum Thema "Smart Home" und Entscheidungshilfen

Moderator: seppy

Antworten
louiz22
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mai 2020 11:38

openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von louiz22 »

Hallo liebe openHABforum-Gemeinde :)

Ich habe vor ein Einfamilienhaus zu bauen und bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Wärmepumpe (WP) für die Heizung mit der Lüftungsanlage gemeinsam zu regeln. Dies ist zwar vom Sinn her nicht sonderlich sinnvoll :roll: aber für die Förderung der BAFA notwendig (damit neben der WP auch die Lüftungsanlage mit 35% gefördert wird).
Man könnte also einen einfachen Fall parametrieren, z.B. ich schalte über openHAB beide Geräte auf den Abwesenheits-Modus (wenn alle Leute aus dem Haus sind, muss die Lüftung ja nicht mehr in der normalen Stufe laufen und die Wärmepumpe kann z.B. den Warmwasserspeicher überladen).
Die BAFA gibt da einem sehr viel Freiraum. Wichtig ist nur, dass beide Geräte gemeinsam gesteuert werden (wahrscheinlich handelt es sich um ein Marktanreizprogramm um die Wirtschaft eben auch für die Lüftungsanlage anzukurben).
Dafür wäre doch openHAB der preiswerteste Weg oder? Voraussetzung ist natürlich, dass beide Geräte einen LAN-Anschluss haben oder habe ich was falsch verstanden?

WP mit Lüftungsanlage beide an einen Switch per LAN-Kabel. Dort hängt auch ein raspberryPI, auf dem openHAB läuft und wo die einfache Regel paramtriert ist. Ist dies so umsetzbar? Meint ihr, dass man jede WP und Lüftungsanlage mit LAN-Anschluss mit openHAB ansprechen kann oder gibt es da auch Einschränkungen?

Dankeschön schon im Voraus für eure Antworten :geek:
Grüße Louiz

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 3370
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 26
Wohnort: Darmstadt

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von udo1toni »

Die Geräte benötigen nicht zwingend einen LAN Anschluss, sie müssen nur beide irgendwie steuerbar sein. Notfalls könnten dafür sogar die Anschlüsse für einen mitgelieferten Fernschalter ausreichen, die müsste man dann halt mittels Reed-Relais ansteuern. Besser ist es natürlich, wenn alle Komponenten eine offiziell vom Hersteller freigegebene Schnittstelle besitzen. Ob das nun aber IP oder USB oder RS323 oder RS485 ist, oder gar WLAN oder ein anderes offenes Funkprotokoll verwendet wird, sollte sich gleich bleiben.
openHAB unterstützt viele verschiedene Protokolle und Systeme, und openHAB ist ausdrücklich dazu gedacht, unterschiedliche, zueinander inkompatible Systeme, miteinander zu verbinden.

Wie die BAFA Auflagen aussehen, bezüglich Hersteller usw, weiß ich natürlich nicht. Das müsste man auf jeden vorher klären, nicht, dass Du viel Zeit und Mühe investierst, damit alle Teile gemeinsam über openHAB steuerbar sind, und die BAFA dann sagt: "Das ist aber nicht zertifiziert!"
Wobei openHAB nie vertane Zeit ist ;)

louiz22
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mai 2020 11:38

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von louiz22 »

Dankeschön für die Antwort.

Also habe ich das schon richtig verstanden und openHAB mit einem raspberryPI wäre dann schon eine sehr gute und preiswerte Alternative zu KNX, das ja auch beide Geräte zusammen bringen kann?

Wie komm ich denn über openHAB an die Lüftungsanlage ran, wenn die beispielsweise einen Ethernet-Anschluss hat oder über WLAN? Versteht jedes Gerät - unabhängig vom Hersteller - die Sprache, die openHAB redet? :roll:

SRX
Beiträge: 32
Registriert: 15. Okt 2019 19:50

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von SRX »

Hi
ich, andere haben sicherlich andere Erfahrungen gemacht, hatte auf einem Raspberry Pi öfters mal den Fall dass das Gerät nur noch bedingt reagierte.
Ich habe deshalb Openhab auf meinem Datengrab Synology laufen.
Seit dem es dort drauf ist, läuft es ohne Unterbrechung stabil und ohne Aussetzer.

Openhab muss nicht zwingend auf einem Pi laufen

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 3370
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 26
Wohnort: Darmstadt

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von udo1toni »

Die eine Sache ist die physische Verbindung, also Ethernet, WLAN, serielle Verbindung...
Die andere Sache ist das Protokoll. openHAB spricht nach außen viele Sprachen :) dafür gibt es die Bindings/Addons.
Wenn es kein Addon für ein bestimmtes Gerät gibt, heißt das aber nicht, dass openHAB damit keinesfalls zusammenarbeiten kann. Man muss dann halt schauen, wie das Gerät gesteuert werden soll. Normalerweise stellt der Hersteller dafür eine API bereit (Application Programming Interface). Bessere Hersteller machen so etwas auch öffentlich zugänglich. Wenn das Gerät eine Webschnittstelle hat, kann man von openHAB aus mit dem http Binding arbeiten, wenn es RS232 spricht, sollte das Serial Binding weiter helfen. Voraussetzung ist aber immer, dass man irgendwie an die nötigen Befehle ran kommt (da sind die Chancen bei einer Webschnittstelle höher, weil man sich das im Browser anschauen kann).

Was die Plattform betrifft, auf der man openHAB betreibt, so kommt es ganz darauf an, was Du so hast. Der Raspberry (aktuell Pi4, am besten mit 2 oder 4GByte) ist aber für gewöhnlich mehr als ausreichend. Selbst ein Raspberry2B ist in der Lage, openHAB zu servieren, wenn auch oftmals etwas behäbiger. openHAB auf einem NAS laufen zu lassen, ist aber eher nicht zu empfehlen, einfach, weil Du weniger Support dafür bekommst. Wenn Du ein NAS hast, auf dem Docker läuft, ist das wiederum eine gute Alternative, da ist der Support deutlich besser.
Ich habe einen dicken xen-Server und einen noch dickeren proxmox-Server (das neue System - ich ziehe gerade von dem einen auf den anderen um...), da wäre es Quatsch, noch einen Raspberry dafür laufen zu lassen.

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 461
Registriert: 8. Feb 2019 12:12
Answers: 6

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von PeterA »

Hi zusammen,

wir haben vor ca. 5 Jahren gebaut und betreiben seither auch eine Lüftungsanlage von Westaflex.
Eine Wärmepumpe betreiben wir nicht sondern eine klassische Gastherme.

Die Lüftungsanlage von WAC350 besitzt eine ModBus (RS485) Schnittstelle.
Mit einem ModBus Adapter und dem ModBus Binding habe ich die Lüftungsanlage in OpenHab eingebunden.
War aber schon ein harter Weg da es nichts fertiges seitens des Herstellers gab.
Eine Liste mit den ModBus Adressen der wichtigsten Betriebsparameter liegt aber vor.
Das ganze Projekt habe ich auch hier im Forum veröffentlicht.
Da mein Wissen über OpenHab stetig wächst "kann" die Lüftungsanlage in Verbindung mit OpenHab nun:
Abhängig der Hausfeuchte die Lüfterstufen verändern, wenn im Bad die Luftfeuchte steigt (Duschen) wird gelüftet mit 60min Nachlauf, und wenn
es draussen zu heiss wird, wird die Lüftung auf ein minimum gefahren und wenn es entsprechend abgekühlt hat wieder hochgefahren.
U.a lasse ich mir noch eine Meldung schicken wenn es Zeit die Filter zu wechseln.

Hier mal der Link zum Projekt hier im Forum:

viewtopic.php?f=8&t=1355
Das ganze läuft nun schon 11/2 Jahre auf einem Rpi3b+ ohne irgendwelche Probleme mit der Performance.
Und OpenHab macht hier noch ne ganze Menge mehr: Heimkino, RGB Wifi, automatische Verschattung, Wetterdaten

Eine unsere Gastherme ist nicht an OpenHab angebunden. Ist aber auch erst mal nicht vorgesehen.

louiz22
Beiträge: 3
Registriert: 22. Mai 2020 11:38

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von louiz22 »

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Das klingt dann schon einmal vielversprechend, dass ich mittels openHAB auf einem raspberryPI oder auch auf einem NAS die Lüftungsanlage und auch die WP gemeinsam steuern könnte. Je nachdem, welche Hersteller es dann schlussendlich werden, muss ich mich halt dann damit auseinandersetzen, aber irgendwie scheint man immer zum Ziel zu kommen (abhängig vom Hersteller und der Schnittstelle wie leicht oder steinig der Weg wird).
Ein schönes Wochenende euch allen ;)

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 3370
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 26
Wohnort: Darmstadt

Re: openHAB das richtige? Lüftung mit Wärmepumpe verbinden

Beitrag von udo1toni »

"Immer" ist in dem Zusammenhang aber ein großes Wort.

Der Punkt ist, dass Du noch in der Findungsphase bist und von daher jetzt schon darauf achten kannst, dass Deine installierten Geräte möglichst einfach einzubinden sind. Man kann das dem Handwerker auch ins Pflichtenheft schreiben, dass die Anlage lokal(!) in ein Steuersystem eingebunden werden kann. Es wird in dem Zusammenhang dann auf eine handvoll mögliche Schnittstellen heraus laufen, RS485 (modbus), Ethernet/Wlan (http ...), knx TP oder LON (Feldbus), vielleicht gibt es auch noch Hersteller, die CAN benutzen. Die Liste ist vermutlich nicht vollständig :) aber das sind alle Busse, die mir dazu einfallen.
Bei den (aus Anwendersicht) exotischeren Bussen braucht es dann halt noch ein Gateway, um auf LAN oder USB zu kommen.

Wichtig ist natürlich, dass die API offengelegt ist, damit man selbst etwas implementieren kann, oder dass es bereits eine funktionierende Anbindung gibt.

Ich erinnere mich an unsere alte Heizung von Buderus ("alt" -> BJ 2005), da gab es ein paar Tüftler, die selbst eine Schnittstelle auf den dort intern verwendeten E-Bus entwickelt haben. Auch das Protokoll wurde per reverse engineering offengelegt.
Buderus selbst hat ein paar Jahre später eine Box herausgebracht, mit der das Gerät in die Cloud gebracht werden kann (natürlich über das vorhandene LAN). Da fragt man sich als Anwender schon, ob die nur den Knall noch nicht gehört haben.
Bei unserer neuen Heizung ist es im Übrigen nicht viel besser, aber wenigstens habe ich von der Cloud Anbindung auch handfeste Vorteile, z.B. dass unser Installateur sich bei uns meldet, weil die Anlage eine Wartung haben will, oder dass der Monteur schon ein Ersatzteil mit dabei hat, weil ein bestimmter Fehler gemeldet wurde. Das spart dann sogar Kosten, weil die 2. Anfahrt entfällt. Trotzdem hätte ich schon gerne die Möglichkeit, das Gerät im LAN (ohne Internetzugang) zu bedienen, so wie ich das auch am Gerät selbst kann. Lokale Bedienung ist nun nicht so exotisch, sollte man meinen...

Antworten