Sonoff Mini R2 (vs Mini)?

Geflasht oder ungeflasht ...

Moderatoren: Cyrelian, udo1toni

Antworten
re-mark
Beiträge: 2
Registriert: 29. Dez 2020 21:53

Sonoff Mini R2 (vs Mini)?

Beitrag von re-mark »

Hi,

hat schonmal jemand den Sonoff Mini mit dem neueren Mini R2 verglichen oder etwas dazu gelesen? Ein Unterschied ist wohl, dass die WLan-Antenne nicht mehr extern als kleines Kabel vom Gehäuse absteht, sondern im Gehäuse untergebracht ist. Mich würde interessieren, ob und wie das den WLan-Empfang beeinflusst.

Wie sieht es beim Stromverbrauch aus?
Enthalten beide einen ESP8285, oder hat einer noch einen ESP8266?

Sollte man sich lieber noch ein ein paar der älteren Minis sichern, oder ist der Mini R2 besser und man sollte darauf achten nur diesen zu erhalten?

Danke,
Robert

Bubbleman
Beiträge: 48
Registriert: 22. Dez 2020 17:03

Re: Sonoff Mini R2 (vs Mini)?

Beitrag von Bubbleman »

Kurz:
Der neue hat keinen DIY Mode. Flashen wohl nicht OTA möglich.
Gruß
Thomas

Stachi
Beiträge: 98
Registriert: 8. Dez 2020 19:29

Sonoff Mini R2 (vs Mini)?

Beitrag von Stachi »

Also ob der neue den noch hat, weiß ich nicht, aber beim alten hat das OTA-flashen bei mir auch nie funktioniert...

Hab dann oldschool über die 4 PINS geflasht... geht bei beiden ohne Probleme.

Danach geht auch OTA

bzgl. WLAN kann ich noch nichts genaues sagen, aber bzgl. Usability ist’s natürlich mit interner Antenne besser, find ich.

re-mark
Beiträge: 2
Registriert: 29. Dez 2020 21:53

Re: Sonoff Mini R2 (vs Mini)?

Beitrag von re-mark »

Ich besitze ein paar der alten Sonoff Mini. Wechsel auf Tasmota (kannte ich bis vor kurzem nicht) war etwas schwieriger als erwartet, weil die meisten Anleitungen für OTA-Firmwarewechsel nur bis zur Originalfirmware 3.3.0 gelten, die Minis aber mit 3.3.1 geliefert wurden. Und die eWelink-App hat das auf 3.6.0 gebracht. Ich war zu stur zum löten, die ältere OTA-Methode (mit sonoff DIY-Tools von Github), die man beim Googeln zuerst findet funktionierte nicht.
Irgendwo gab es eine neuere Anleitung (ich finde leider gerade kein schriftliches HowTo, nur ein Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=RYIluZDaAFs )
Es ist ein ziemlich umständlicher Prozess, mehrfaches längeres Drücken der Reset-Taste am Mini, temporäres Anmelden an verschiedenen IP-Bereichen per WLAN (ich habe etwas den Verdacht, dass man das vereinfachen könnte wenn man besser verstünde was man da gerade tut...) zwischen meinem Laptop, dem Sonoff Mini und meinem Router. Ich brauchte einen HTTP-Fileserver in meinem Netzwerk, um das tasmota-lite binary bereit zu halten und ein Programm namens ARC (Advanced REST Client), um einige Befehle, die ich irgendwo gefunden und kopiert habe an den Mini zu schicken.

Hat aber geklappt. Die Minis haben sich über diese REST-Befehle das Firmware-Binary von dem temporär aufgesetzten HFS (HTTP File Server) in meinem Netzwerk geholt und liessen sich ohne löten auf Tasmota flashen. Der DIY-Jumper war dafür nicht mehr nötig.

Ich hoffe doch sehr, dass sich die neueren Mini R2 auf die gleiche Weise updaten lassen!?

Der ältere Mini ist eindeutig ein Auslaufmodell. Bei ebay sieht man im Augenblick zwar noch hauptsächlich die ältere Version, aber bei aliexpress sind die Mini R2 bereits deutlich in der Überzahl.

Irgendwo stand was, dass der R2 mit einer Sorte Schaltern (Taster?) besser (oder überhaupt) klarkommt. Ich weiss nicht, ob das mit der Hardware zu tun hat oder nur eine Firmwarefrage ist.
Nach wie vor wüsste ich gerne, ob die externe Antenne der älteren Version in der Praxis Vorteile bietet. Habe mal einige R2 bestellt, die sollten in zwei, drei Wochen ankommen.

Grüsse,
Robert

Antworten