raspberry hinter ds-lite erreichen?

Moderatoren: seppy, udo1toni

shaggy0815
Beiträge: 8
Registriert: 24. Nov 2019 09:37

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von shaggy0815 »

Hallo Patrik,

ich hab es jetzt auch hinbekommen. Innerhalb meines VServers gab es auch nochmals Firewall Einstellungen, dort war der Port 8080 nicht freigegeben
und ich hatte offensichtlich auch den ominösen 6Tunnel falsch parametriert.

Jetzt komm auch ich auf das Dashboard. Allerdings verweist das dann ja immer weiter auf andere Seiten mit anderen Ports. Dann geht es natürlich nicht weiter. Ist eigentlich auch nicht ganz das was ich eigentlich wollte. Immerhin wieder was gelernt. So arbeite ich mich Stück für Stück vor.

Mit der Fritzbox hab ich auch alle möglichen Varianten durchprobiert bis es endlich ging.

Gruß, Sven

eiGelbGeek
Beiträge: 190
Registriert: 11. Aug 2019 06:39
Answers: 4

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von eiGelbGeek »

shaggy0815 hat geschrieben:
23. Mär 2020 21:44
Hallo Patrik,

ich hab es jetzt auch hinbekommen. Innerhalb meines VServers gab es auch nochmals Firewall Einstellungen, dort war der Port 8080 nicht freigegeben
und ich hatte offensichtlich auch den ominösen 6Tunnel falsch parametriert.

Jetzt komm auch ich auf das Dashboard. Allerdings verweist das dann ja immer weiter auf andere Seiten mit anderen Ports. Dann geht es natürlich nicht weiter. Ist eigentlich auch nicht ganz das was ich eigentlich wollte. Immerhin wieder was gelernt. So arbeite ich mich Stück für Stück vor.

Mit der Fritzbox hab ich auch alle möglichen Varianten durchprobiert bis es endlich ging.

Gruß, Sven
Also hast du openHAB offen im Internet? :roll:

Wenn man es richtig machen möchte und einen vServer gemietet hat, der IPv4 und 6 hat, dann nutzt man dafür SSH Portforwarding und openVPN :-) (Man routet kein openHAB direkt ins Internet!!!! )

https://ssh-tunnel.de/ssh-port-forwardi ... erleitung/

https://redfern.me/tunneling-openvpn-through-ssh/

eiGelbGeek
Beiträge: 190
Registriert: 11. Aug 2019 06:39
Answers: 4

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von eiGelbGeek »

Piko hat geschrieben:
21. Mär 2020 20:03
Hallo zusammen, ich schon wieder.


Gibt es eine möglichkeit den Raspberry irgendwie zu erreichen ohne myopenhab.org ???

Ich hab das ganze auch bei meinem Dad aufgesetzt und würde nun gerne auch von mir aus änderungen vornehmen wenn er was hat.

Ich komme aber einfach nicht weiter mit der frage wie komme ich so auf den Raspberry das ich z.b. die ordner aufrufen kann ect. oder wenigstens per ssh.


Das ganze hängt hinter einer Fritzbox 6490 und einem UM anschluss mit DS-Lite.

Eine Feste IPv4 ist also keine option.

danke für eure ideen
https://www.feste-ip.net/dslite-ipv6-po ... rmationen/

eiGelbGeek
Beiträge: 190
Registriert: 11. Aug 2019 06:39
Answers: 4

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von eiGelbGeek »

Piko hat geschrieben:
22. Mär 2020 17:19
Ich hab die ganze Nacht und den Ganzen Vormittag gelesen und gelesen.


Ich scheine dann irgendwie die Lösung gefunden zu haben.

Habe das ganze über eine DNS dienst am laufen und komme von ipv6 auf ipv6 ohne Probleme drauf. um das ganze vom Handy bzw. ipv4 erreichbar zu bekommen brauch ich dann nen portmapper. aber auch das klappt soweit erstmal.

Basic und Paper Ui sind erreichbar und auch ein SSH Zugriff klappt erfolgreich. Was noch schön wäre, wäre ein ftp Zugang bzw. wirklich eine VPN Verbindung damit ich mir die Dateien auch in VSC ziehen kann.

Das mach ich dann irgendwann mal wenn ich zeit und lust dazu habe ;)
Damit ist auch die RestAPI offen im Internet (Basic/PaperUI etc pp natürlich auch)... keine gute Idee ... du hast (wenn ich es richtig verstehe) eine IPv6 Freigabe und über einen Portmapper die Brücke zu IPv4.

Benutzeravatar
sihui
Beiträge: 889
Registriert: 11. Apr 2018 19:03
Answers: 2

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von sihui »

Bin auch DS Lite Geschädigter (leider), diese Variante mit Wireguard als VPN Server hat bei mir zum Erfolg geführt:

https://blog.helmutkarger.de/raspberry- ... z-ds-lite/
openHAB2 mit Zwave, Tinkerforge, Alexa, ESP8266, Logitech Harmony, Philips HUE und Xiaomi Hardware

Piko
Beiträge: 46
Registriert: 26. Nov 2019 19:05

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von Piko »

Naja Theoretisch hast du recht.

Da es aber nicht bei mir zu Hause ist, habe ich mir mittlerweile ne kleine Sicherung eingebaut.

Ich habe eine Zugriff auf die entsprechende Fritzbox und kann dort bevor ich etwas mache die Portfreigabe entsprechend Aktivieren und danach natürlich auch Deaktivieren.

Ob ich das wirklich jedes mal mache, lasse ich mal dahingestellt.
Schützen kann man sich aber so wenigstens ein wenig.

Für mich ging es primär erstmal darum ne halbwegs vernünftige Lösung zu finden um überhaupt nen ordentlichen Zugang zu haben. Da ich nicht so in dem Thema bin, bin ich damit soweit zufrieden!

Selbst wenn der Fall eintritt das sich jemand den Zugang verschafft, hab ich immer noch die Möglichkeit das ganze schnell vom netz zu nehmen.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 3370
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 26
Wohnort: Darmstadt

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von udo1toni »

Piko hat geschrieben:
8. Mai 2020 19:53
Selbst wenn der Fall eintritt das sich jemand den Zugang verschafft, hab ich immer noch die Möglichkeit das ganze schnell vom netz zu nehmen.
Puh. Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber das ist ein bisschen wie ohne Kondom mit wildfremden... mag lange Zeit gut gehen, aber wenn Du mal infiziert bist, nützt Dir das Kondom herzlich wenig.

Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich in die Logs der Firewall reinschaue, wie viele BruteForce Angriffe auf meinen privaten Anschluss gefahren werden. Nicht, dass jemand bei ssh oder Wireguard mit asymetrischen Keys eine reelle Chance hätte :)

eiGelbGeek
Beiträge: 190
Registriert: 11. Aug 2019 06:39
Answers: 4

Re: raspberry hinter ds-lite erreichen?

Beitrag von eiGelbGeek »

Piko hat geschrieben:
8. Mai 2020 19:53
Für mich ging es primär erstmal darum ne halbwegs vernünftige Lösung zu finden um überhaupt nen ordentlichen Zugang zu haben.
Den hast du ja noch nicht :D

Antworten