RaspbeeII Anfängerfrage

Moderatoren: seppy, udo1toni

Antworten
Cokiz
Beiträge: 1
Registriert: 22. Jan 2021 22:14

RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von Cokiz »

Hallo Zusammen

Ich bin total neu mit RasperryPi / Openhab unterwegs und habe mir mal die Hardware angeschafft um meine SmartHome (überwigend Xiaomi und HUE Produkte steuern zu können).

Ich seh wohl vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr, seit ich mich in das Thema eingelesen.
Da ich blutiger Anfänger bin und auch keine Programmierkenntnisse habe stell ich euch mal mein kleines Ziel vor das Ihr wohl alle schon lange und ohne Problem gelöst habt :D :roll:

Ich habe:

RasperryPi Model 4
Raspbee ii
OpenHab

Was ich gemacht habe:
-den Raspbeeii physisch installiert und mit der Firmware von Phoscon getestet und hat funktioniert.
-nun habe ich OpenHabe auf die Speicherkarte geladen und OpenHab eingerichtet.
-Ich wollte Things einrichten um den Raspbee zum laufen zu bringen und habe bereits "deConz Binding" einbinden wollen.

Das Problem ist, das der Status immer Offline ist und ein Error angezeigt wird. Nur so als verständis Frage... bei der Host-Adresse muss ich doch die IP meines RasperryPi's eintragen und der HTTP Port ist 80?
Ist das korrekt oder was muss ich sonst noch machen? habe ich etwas rudimentäres nicht gemacht :?:

ich danke euch für eure Tipps und Hilfen.

LG Cokiz

KlausGünther
Beiträge: 124
Registriert: 16. Jul 2018 08:57
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Re: RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von KlausGünther »

Den z-wave Stick von Phoscon kenne ich nicht, nutze jedoch den Conbee II (Zigbee).
Da musst Du im OH in die Konfiguration vom Thing noch ein API Key eintragen.
D.h. Du musst on der Phoscon App erst mal aktivieren das Du eine Verbindung zu
einem anderem Gerät herstellen willst und dann den Key direkt bei OH eintragen.

Evtl. geht das mit Deinem Stick genauso?

Kowi
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jan 2021 00:08

Re: RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von Kowi »

Hallo Cokiz,

die Adresse lautet: http://IpDesRaspis:8080

Gruß
OH3 auf einem Raspi3, 6x Sonoff Touch, 3x Sonoff 4Channel pro, 5x Sonoff TH16, 2x Sonoff Pow, 2x Sonoff D1, 8x Sonoff DW1, 2x Sonoff RfBridge, 3x Sonoff PIR, und viele Sonoff Basics, alles mit Tasmota und einiges davon funktioniert sogar mit OH3! In Planung: Einbindung der IP Cams, Wolf Therme, Nukis und Alarmanlage

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 5882
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 66
Wohnort: Darmstadt

Re: RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von udo1toni »

Kowi hat geschrieben: 15. Feb 2021 18:58 Hallo Cokiz,

die Adresse lautet: http://IpDesRaspis:8080

Gruß
Sicher? 8080 ist der Port, auf dem gewöhnlich openHAB läuft. Es geht aber meinem Verständnis nach um Raspbee II. Falls das ebenfalls auf Port 8080 läuft, so muss (zwingend) zunächst der Port für eine der beiden Anwendungen geändert werden, damit sie parallel auf dem gleichen Rechner laufen können...
openHAB2.5.10 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

KlausGünther
Beiträge: 124
Registriert: 16. Jul 2018 08:57
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Re: RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von KlausGünther »

Also lt. Phoscan sollte es auch ohne Port laufen, bei mir errreiche ich as UI auch wenn ich nur die IP Adresse des Pi eingebe.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 5882
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 66
Wohnort: Darmstadt

Re: RaspbeeII Anfängerfrage

Beitrag von udo1toni »

Wie schon mehrfach erklärt...

Wir reden hier von http, dieser Dienst hat einen well-known-port, dieser lautet 80. Wenn man also nur eine Seite per http://die.ip.der.seite/ aufruft, dann baut der Browser automatisch das :80 in den Aufruf ein.
Geht es um https, dann lautet der well-known-port 443. Läuft der https Dienst auf einem anderen Port, so muss er angegeben werden.

Gibt man also https://die.ip.der.seite/ ein, so wird :443 angehängt. Andere well-known-ports wären 23 für telnet, 22 für ssh, 445 für smb, 139 für smb über netbios (das wäre smbv1, ist seit Jahren standardmäßig deaktiviert) usw.

deCONZ richtet also offensichtlich einen eigenen Webserver ein, dieser läuft auf dem well-known-port 80. openHAB läuft auf dem Port 8080, also muss der Port mit angegeben werden.
openHAB2.5.10 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

Antworten