"Wasserweiche"

Allgemeine Fragen rund um die "Smart Home" Hardware/Komponenten

Moderatoren: seppy, udo1toni

Anbeku
Beiträge: 173
Registriert: 12. Nov 2020 10:26
Answers: 2

"Wasserweiche"

Beitrag von Anbeku »

Hallo zusammen,

das ist vielleicht nur ein Radthema, aber letztendlich soll das alles dann doch mit Openhab laufen, wenn es fertig ist. Ich habe eine Brunnenpumpe, mit der man unter anderem den Teich und eine Zisterne befüllen kann. Das möchte ich nach und nach automatisieren, habe aber keine Ahnung, was ich dafür für hardware brauche. Momentan ist da unter anderem ein 3 Wege Kugelhahn dran. Kann man den irgendwie mit einem elektrisch schaltbaren Ventil ersetzen? Ich habe da mal etwas geschaut und immer nur einzelne Ventile gefunden. Muss ich davon dann zwei nehmen, oder gibt es da noch etwas anderes? Am liebsten würde ich das so haben, dass immer ein Weg standardmäßig offen ist, damit die Pumpe da nicht gegen den Widerstand läuft, wenn jemand die pumpe manuell anschaltet, oder etwas nicht so funktioniert, wie geplant.

Anbeku
Beiträge: 173
Registriert: 12. Nov 2020 10:26
Answers: 2

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von Anbeku »

Prinzipiell gibt es wohl auch 3-Wege-Ventile, wenn ich das richtig sehe. Das macht die Sache aber auch nicht übersichtlicher. Hat jemand so etwas schon im Einsatz?

violine21
Beiträge: 477
Registriert: 20. Sep 2019 05:49
Answers: 6

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von violine21 »

Anbeku hat geschrieben: 5. Apr 2021 11:50 Am liebsten würde ich das so haben, dass immer ein Weg standardmäßig offen ist, damit die Pumpe da nicht gegen den Widerstand läuft, wenn jemand die pumpe manuell anschaltet, oder etwas nicht so funktioniert, wie geplant.
Wie Du selbst schon schreibst, ist das ein klassischer Fall für ein 3-Wege-Ventil. Die gibt es im Bereich Haustechnik mit Motorantrieb.
Die verbrauchen nur Strom beim Öffnen/Schliessen, da Endlagenschalter verbaut sind. Bei Stromausfall ist irgendwohin immer Durchlass,
allerdings arbeitet Deine Pumpe dann ja auch nicht.
z.B. https://www.amazon.de/Motorventil-Endsc ... 46&sr=8-10
So ein Ventil habe ich bei mir mehrfach im Einsatz, gibt es für unterschiedliche Betriebsspannungen und verschiedene Anschlüsse.

Anbeku
Beiträge: 173
Registriert: 12. Nov 2020 10:26
Answers: 2

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von Anbeku »

Ok, das sieht schon gut aus. Da hätte ich noch zwei Fragen:
  • Ich habe einen 1,5 Zoll schlauch, aber alle gängigen Ventile scheinen deutlich schmaler zu sein. Kann ich da auch ohne entscheidende Nachteile ein schmaleres Ventil nehmen? Gibt es da entsprechende Adapter?
  • Die meisten Ventile dieser Art steuert man, indem man die Phase oder + abwechselnd an eines der zwei von drei Leitungen schaltet, also wie eine Wechselschaltung. Mit welcher Hardware kann man so etwas machen? Die Shellys oder anderen Relais, die ich kenne, schalten immer nur eine Leitung.

violine21
Beiträge: 477
Registriert: 20. Sep 2019 05:49
Answers: 6

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von violine21 »

Anbeku hat geschrieben: 6. Apr 2021 10:54 Ok, das sieht schon gut aus. Da hätte ich noch zwei Fragen:
  • Ich habe einen 1,5 Zoll schlauch, aber alle gängigen Ventile scheinen deutlich schmaler zu sein. Kann ich da auch ohne entscheidende Nachteile ein schmaleres Ventil nehmen? Gibt es da entsprechende Adapter?
  • Die meisten Ventile dieser Art steuert man, indem man die Phase oder + abwechselnd an eines der zwei von drei Leitungen schaltet, also wie eine Wechselschaltung. Mit welcher Hardware kann man so etwas machen? Die Shellys oder anderen Relais, die ich kenne, schalten immer nur eine Leitung.
1. Das Ventil hat 1 Zoll. Das sollte für den Durchfluss vollkommen genügen, es sei denn, es ist eine Hochdruckpumpe.
Ich verwende bei solchen Installationen gern Schlauchtüllen aus Kunststoff (brauchst Du nur bei Google eingeben),
da gibt es unheimlich viele Varianten zum schmalen Preis.

2. Im Prinzip brauchst Du ein Relais mit Wechselkontakt. Jetzt kommt es darauf an, worin Du die Steuerung installierst.
In einer großen Feuchtraumabzweigdose würde ich einen Shelly 1 mit einem Wechselkontakt-Schaltrelais (Finder, Eltako ER61-UC, ...) montieren.
Den Shelly-Kontakt als Einschaltkontakt für das Relais zum Richtungswechsel.
Für Hutschienen gibts da von den gleichen Herstellern eine noch größere Auswahl an Relais.

Ich achte da immer auf "Energieeinsparung", d.h. die Ruhekontakte für die zeitlich am längsten genutzte Funktion. Die Relais müssen ja
nicht ständig angezogen sein (Erwärmung).

Für die Brunnenpumpe benötigst Du wahrscheinlich ein kräftigeres Relais, je nach Motorleistung.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 6246
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 67
Wohnort: Darmstadt

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von udo1toni »

Wobei man genauso gut auch eine zweikanalige Version nutzen kann. Man steuert das Ventil dann quasi wie einen "Rollladen" an, nach "oben" öffnet den Weg 1, nach "unten" öffnet den Weg 2. Da Rollladenaktoren einen angeschlossenen Motor automatisch nur für eine bestimmte (einstellbare) Zeit einschalten, sind diese Aktoren ideal für die Ansteuerung eines motorgetriebenen Ventils.
openHAB2.5.10 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

violine21
Beiträge: 477
Registriert: 20. Sep 2019 05:49
Answers: 6

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von violine21 »

udo1toni hat geschrieben: 6. Apr 2021 22:26 Wobei man genauso gut auch eine zweikanalige Version nutzen kann. Man steuert das Ventil dann quasi wie einen "Rollladen" an
Stimmt, die Rollladenfunktion vergesse ich bei dem 2.5-er immer. Ist schon enorm hilfreich bei solchen Aufgaben.
Bin jetzt nicht ganz sicher, sind die Kontakte dann nicht sogar softwareseitig verriegelt?

Anbeku
Beiträge: 173
Registriert: 12. Nov 2020 10:26
Answers: 2

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von Anbeku »

Ok, dann wäre wohl so etwas wie der Rollladenaktor Unterputz von Homematic IP zweckmäßig. Leider sind die sau teuer und können jeweils nur ein Gerät steuern.Was mir auch nicht so gut gefällt: Damit müsste ich die 230V Ventile nehmen und das heißt dann auch, dass da der Elektriker ran muss.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 6246
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 67
Wohnort: Darmstadt

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von udo1toni »

Nein? Du kannst z.B. das Sonoff 4 Ch Pro verwenden, das lässt sich mit Tasmota flashen und hat 4 voneinander unabhängige Relais, die sich mit Tasmota als zwei Rollladenaktoren nutzen lassen, alternativ auch als ein Rollladenaktor und zwei Einzelschaltkanäle oder eben vier Einzelkanäle.
Die Pro Version hat potentialfreie Anschlüsse, was für die Ansteuerung von Gleichstrommotoren essenziell ist.
openHAB2.5.10 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

Anbeku
Beiträge: 173
Registriert: 12. Nov 2020 10:26
Answers: 2

Re: "Wasserweiche"

Beitrag von Anbeku »

ok, das klingt nach einer Möglichkeit. Tasmota setze ich bisher nicht ein, aber ist mir recht sympatisch.

Antworten