Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Für welche Projekte verwendet Ihr OpenHAB? Was habt Ihr automatisiert?

Moderator: seppy

Antworten
Kaios
Beiträge: 2
Registriert: 9. Feb 2019 13:28

Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von Kaios » 9. Feb 2019 13:55

Hallo zusammen,

für meinen Neubau bin ich auf der Suche nach guten Rollomotoren die ich per openHAB steuern kann. Da es ca. 20 Stück werden, will ich diese unbedingt per APP mit openHAB steuern können.

Ich war jetzt lange Zeit überzeugt davon, dass ich Selve SEL Plus-RC zulege. Mein einfacher Gedanke war, dass ich wir auf mein Raspi eine razberry Modul draufstecke und wars.

Nach längerer Recherche habe ich gelernt, dass mein Gedanke falsch war, weil Selve ein spezielles Funksystem verwendet. Jetzt fange ich wieder bei Null an...

Hat einer Idee wie ich die Selve Motoren doch steuern kann? Oder kann mir jemand einen anderen Motor empfehlen?

Ich danke schon mal für eure Hilfe!

Grüße

Matthias

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 1565
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von udo1toni » 9. Feb 2019 14:16

Die Somfy Motoren kann ich empfehlen, allerdings haben sie das gleiche Problem wie die Selve, es ist ein geschlossenes System.
Es gibt zwar ein Somfy Binding, aber das funktioniert auch nur mit einer bestimmten Art Somfy Motoren.

Der einfache Weg ist, Motoren von der Stange zu nehmen (ich hab bei mir z.B. Rademacher verbaut) und die mit einem externen Controller zu versehen.
So habe ich das beim Renovieren gemacht - mit Sonoff 2-Kanal Schaltern - es gibt einen Fork von Tasmota, mit dem man Positionsfahrten realisieren kann. Pro Rolladen ein Schalter für ca. 15EUR (T1) Alternativ könnte man auch die Shelly2 nehmen und einen Doppeltaster des gewünschten Schalterprogramms verwenden. Oder man nimmt zwave, zigbee, whatever.

Die ganz teure Variante möchte ich auch nicht verschweigen (wenn ich mal neu bauen sollte, werde ich das definitiv so machen, beim letzten Mal (2005) gab es die noch nicht):
Rollladenmotoren, die direkt an knx angebunden sind. Die gibt es inzwischen von mehreren Herstellern.
Der Vorteil gegenüber normalen Motoren ist, dass der Controller direkt im Motor eingebaut ist, es gibt immer exakte Informationen über die Lage.
Solch ein Motor fährt eine Position nicht mittels Zeit an, sondern er hat einen Drehgeber integriert, der die exakte Position des Ladens zurück meldet.
Soweit ich weiß, geben die knx Controller teilweise auch Informationen über Betriebsstunden, Lastverhalten und Fehlerzustände aus.

knx ist natürlich eine teure Anschaffung, aber der Preis relativiert sich mit den Möglichkeiten.
Da diese Motoren eine kabelgebundene Schnittstelle haben, ist das nur für Neubau oder Kernsanierung interessant, aber man hat dafür auch eine höhere Betriebssicherheit.

HABuser
Beiträge: 44
Registriert: 15. Jan 2019 17:34

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von HABuser » 9. Feb 2019 14:23

Hallo Matthias,

ich würde Rolladenmotor und SmartHome(wasauchimmer)-Anbindung getrennt auswählen und den Aktor auch nicht mit in den Rolladenkasten einbauen. Wenn Du einen Neubau hast dann könntest du ja auf ein kabelbasierendes System setzen,z.B. KNX. Wenn es denn trotzdem Funk sein soll, dann würde ich ein System wählen welches eine Mesh-Technologie unterstützt, also nicht einfach WLAN-Module sondern lieber Homematic oder Zwave.
Ich selbst habe 12 Rolläden in einem Haus aus den 90ern sukzessive von Gurtbändern auf Rolladenmotoren umgerüstet. Ich habe dafür ganz simple (nicht smarte) Chamberlain-Rohrmotoren benutzt, einfach weil ich die im Baumarkt bekommen konnte. Obwohl die die ersten ca. 25 Jahre alt sind funktionieren die bis heute tadellos. Mittlerweile habe ich die mit Zwave Roller-Shuttern nachgerüstet. Gesteuert wird das Ganze mit openHAB auf einem Raspberry Pi 3B+ auf dem ein RaZberry Zwave Controller steckt. Im Prinzip funktioniert das ganz ausgezeichnet, wenn man sich denn für die richtigen Zwave Roller Shutter entscheidet und nicht wie ich auf "bleeding edge" Produkte setzt, in der Hoffnung dass die eines Tages auch mal richtig unterstützt werden. Wenn Du dich für Zwave+ (Plus) entscheidest und tadellos funktionierende Rolladensteuerungen suchst dann kann ich dir uneingeschränkt Qubino Flush Shutter http://qubino.com/products/flush-shutter/ empfehlen.
Gruß
Roman

HABuser
Beiträge: 44
Registriert: 15. Jan 2019 17:34

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von HABuser » 9. Feb 2019 14:49

udo1toni hat geschrieben:
9. Feb 2019 14:16
Rollladenmotoren, die direkt an knx angebunden sind. Die gibt es inzwischen von mehreren Herstellern.
Der Vorteil gegenüber normalen Motoren ist, dass der Controller direkt im Motor eingebaut ist, es gibt immer exakte Informationen über die Lage.
Solch ein Motor fährt eine Position nicht mittels Zeit an, sondern er hat einen Drehgeber integriert, der die exakte Position des Ladens zurück meldet.
Das würde ich nicht überbewerten. Irgendwann wird man ja mal einen Rolladen ganz zu oder ganz auf machen, und in dem Fall kalibrieren sich die modernen Roller Shutter von selbst. Ich denke wenn man einen Rolladen auf 50% aufmachen will, dann kommt es auf den Zentimeter nicht wirklich an. Es ist höchstens kosmetischer Natur wenn man z.B. mehrere Rolläden, die z.B. an einer Terrassentür oder an einem Erker nebeneinander sind, unbedingt synchron laufen lassen will.
..., aber man hat dafür auch eine höhere Betriebssicherheit.
Nicht unbedingt. KNX ist total veraltet und unsicher. Wenn man irgendwo einen elektrischen Zugriff auf den Bus bekommt kann man ohne weitere Hürden das ganze Haus kapern.
Außerdem habe ich einige KNX-Installationen im privaten und gewerblichen Umfeld. Da kann es genauso Störungen geben, Befehle werden nicht oder erst nach mehrmaligem Senden umgesetzt oder bei umfangreichen Gruppensteuerungen (z.B. auch mehrere Aussenjalousien bei Sturm) gibt es mal einzelne Aktoren die ausgelassen werden.
Ich habe das in meinem vorhergehenden Beitrag zwar auch empfohlen, aber als ultimative Lösung sehe ich das überhaupt nicht.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 1565
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von udo1toni » 10. Feb 2019 00:56

HABuser hat geschrieben:
9. Feb 2019 14:49
KNX ist total veraltet und unsicher. Wenn man irgendwo einen elektrischen Zugriff auf den Bus bekommt kann man ohne weitere Hürden das ganze Haus kapern.
Nein. knx ist tatsächlich schon seit Ende der 90er Jahre auf dem Markt Damit ist es aber nicht veraltet, sondern ausgereift. Mehrere hundert Unternehmen entwickeln aktiv Geräte für knx, alle Geräte aller Hersteller können, was den Bus betrifft ohne Einschränkungen miteinander kommunizieren, es gibt kein konkurrierendes System auf dem Markt, was auch nur annähernd da ran kommt.

Wenn man das System stümperhaft aufsetzt, bzw. auf jeglichen Schutz verzichtet, kann man tatsächlich bei Zugriffsmöglichkeit auf den Bus das Haus kapern.
Hast Du Deine Switche mit Radius oder MAC-Tabellen abgesichert, so dass jeder Port nur mit einem ganz bestimmten Computer genutzt werden kann? Und hast Du auch darauf geachtet, dass keiner dieser Computer ohne starke Kryptografie ins Netz kommt? Nein? Aber zumindest hast Du eine Firewall zwischen WLAN und restlichem Netz?
In einem knx System kann man ohne Sicherheitseinbußen Teile des Busses exponieren (z.B. Bewegungsmelder im Außenbereich), solange man diesen gefährdeten Teil des Busses mittels Bereichskoppler vom restlichen Bus trennt. Im Koppler wird eine Filterliste hinterlegt, womit nur die erlaubten Telegramme den Koppler passieren dürfen. Auch ein Kurzschluss kann den restlichen Bus nicht blockieren, wohl aber kann der Ausfall des Bussegments erkannt und ein Alarm ausgelöst werden.
Sollte das nicht reichen, kann man inzwischen auch auf secure knx ausweichen, man ist dann allerdings zugegebenermaßen bei der Wahl der Produkte ziemlich eingeschränkt, denn diese Erweiterung ist relativ jung.
Außerdem habe ich einige KNX-Installationen im privaten und gewerblichen Umfeld. Da kann es genauso Störungen geben, Befehle werden nicht oder erst nach mehrmaligem Senden umgesetzt oder bei umfangreichen Gruppensteuerungen (z.B. auch mehrere Aussenjalousien bei Sturm) gibt es mal einzelne Aktoren die ausgelassen werden.
Ich habe das in meinem vorhergehenden Beitrag zwar auch empfohlen, aber als ultimative Lösung sehe ich das überhaupt nicht.
Störungen sind nie ausgeschlossen. Was ich bei mir bisher (seit 2005) an Störungen gesehen habe, war aber selbst fabriziert, z.B. Fehlkonfiguration der Flags, oder fehlerhafte Reihenfolge der GA bei Mehrfachverknüpfungen. Einen Geräteausfall hatte ich noch nicht.
Einzelne Aktoren wurden bei mir bei Gruppensteuerung ausschließlich im Zusammenhang mit openHAB ausgelassen, weil openHAB bzw. das knx Binding die Spielregeln des Busses nicht einhält und z.B. zu viele Telegramme auf einmal schickt. Damit gehen auch andere Bussysteme oder auch Funksysteme in die Knie. openHAB bietet allerdings selbst die Möglichkeit, Gruppen zu bilden, dann reicht ein einzelnes Telegramm, um beliebig viele Geräte zu kommandieren.

knx ist der de facto Standard bei Gebäudeautomation von Firmenstandorten, noch sehe ich da keine Ablösung durch andere Systeme.

Gibt es "die ultimative Lösung" überhaupt? Eher nicht.

knx bietet allerdings in seinem Bereich mehr als alle anderen Systeme am Markt. Egal in welchen Bereich der Gebäudeausstattung man schaut, man findet eigentlich überall Geräte, die auf Wunsch eine Anbindung an knx bieten, Heizung jeglicher Art, Klima, Beschattungssysteme (wohlgemerkt solche, die nicht ohnehin auf knx basieren), große Bewässerungssysteme, Schwimmbadsteuerungen...

Kaios
Beiträge: 2
Registriert: 9. Feb 2019 13:28

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von Kaios » 10. Feb 2019 09:52

Guten Morgen zusammen,


danke schon mal für die ausführlichen Antworten.

Also Ihr meint, es ist sinnvoller lieber Rollomotoren ohne Funk zu kaufen und dafür die Schalter (die ich mir eigentlich sparen wollte :D ) mit einem Funkmodul (Z-Wave) nachzurüsten? KNX klingt echt interessant, aber mich schreckt der Verkabelungsaufwand und das Programmieren ab.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 1565
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Wohnort: Darmstadt

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von udo1toni » 10. Feb 2019 10:34

Kaios hat geschrieben:
10. Feb 2019 09:52
Also Ihr meint, es ist sinnvoller lieber Rollomotoren ohne Funk zu kaufen und dafür die Schalter (die ich mir eigentlich sparen wollte :D ) mit einem Funkmodul (Z-Wave) nachzurüsten?
Oder einem anderen Funksystem, welches offen, standardisiert und bidirektional ist, ja. Ob man für jeden Aktor einen eigenen Schalter vorsieht, ist Geschmacksache. Die Aktoren kann man in einer leeren Schalterklemmdose montieren, wenn man auf den Schalter verzichten will,setzt man eine Blindplatte drauf. Alternativ kan man eine tiefe Verteilerdose montieren. Tapetendeckel haben natürlich den Nachteil, dass man neu tapezieren muss, falls mal an einem Motor was dran ist. Die Schalterdose kann man mit Leerrohr versehen und so ohne Probleme an die elektrische Seite des Ladens ran, ohne anschließend zu renovieren. Ein Schalter an der Wand gestattet es aber "jedem", den Rollladen zu bedienen, auch eine Notbedienung (ja, auch openHAB kann mal ausfallen) ist nett, schlimm genug, wenn dank Stromausfall nichts mehr geht.
KNX klingt echt interessant, aber mich schreckt der Verkabelungsaufwand und das Programmieren ab.
Dich sollte eher der Preis abschrecken :) Ich hab die Elektrik komplett in Eigenleistung gemacht und bin damit gut unter den 10% Bausumme für das Gewerk geblieben, wenn man vom Handwerker liefern lässt, werden aus den 10% ganz schnell 25% (wobei dann alles in knx ausgeführt ist, nicht nur die Rollläden).

steini
Beiträge: 2
Registriert: 12. Feb 2019 11:36

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von steini » 12. Feb 2019 11:42

Hallo Zusammen,

kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Ich hab auch die Motoren unabhängig von der Steuerung gekauft.

Als Steuerung hab ich dann einen Sonoff T1 2CH verbaut mit Tasmota FW.

So kann ich wie gewünscht Gruppen in Openhab schalten, alle gleichzeitig etc. alles was gewünscht ist.

Ich habe hier gleich noch folgende Zusatzoptionen mit gebaut:

- beim öffnen des Fensters wenn der Rollo unten ist geht der Rollo soweit hoch das die Lüftungsschlitze offen sind
- Wenn an der Terrasse das Fenster offen ist geht der Rollo nicht runter
- Wenn örtliche Unwetterwarnung ist gehen die Rollos runter
- Wenn UV Index und Temperatur zu hoch werden fahren die Rollos in eine Sonnenschutz Position
- Wenn ich das Haus per Sprachsteuerung auf "schlafen" stelle fahren alle noch offenen Rollos runter


und das alles zu einem Preis von 12 Euro je Rollo + Kosten für die Motoren (hier habe ich die günstigsten im Baumarkt genommen)

Dirk
Beiträge: 1
Registriert: 18. Jul 2019 17:22

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von Dirk » 18. Jul 2019 17:27

Hallo zusammen,

ich führe einmal dieses Thema weiter - auch wenn das Thema nur halb passt ;)

Rollladenmotor inkl. z-wave Steuerung

Ich habe folgendes Problem:

Ich möchte bestehende Gurtwickler (auch elektronisch) durch eine Z-Wave Lösung austauschen.

Dabei möchte ich allerdings, aufgrund der Vielzahl (6) die Kosten so gering wie möglich halten ;)

Ich bastelt freudig und daher auch für alles offen!

Frage: Was für ein Motor + z-Wave Modul sollte man nehmen? Gibt es Erfahrungen?

Als Gateway wird das Hubitat Elevation eingesetzt.

Vielen Dank und BG
Dirk

Benutzeravatar
sihui
Beiträge: 576
Registriert: 11. Apr 2018 19:03

Re: Rolladenmotor - Kaufempfehlung für openHAB

Beitrag von sihui » 19. Jul 2019 10:42

Dirk hat geschrieben:
18. Jul 2019 17:27
Frage: Was für ein Motor + z-Wave Modul sollte man nehmen? Gibt es Erfahrungen?
Welchen du nehmen sollst kann ich dir nicht sagen, aber meine Lösung lautet:
SL Reihe von Jarolift http://www.jarolift.de/rollladenmotoren.html
mit sechs Zwave FGR222 von Fibaro.
Funktioniert seit Umrüstung vor zwei Jahren ohne jegliche Probleme.
openHAB2 mit Zwave, Tinkerforge, Alexa, ESP8266, Logitech Harmony, Philips HUE und Xiaomi Hardware

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast