Openhab3 von SD auf SSD?

Moderatoren: seppy, udo1toni

tophab
Beiträge: 60
Registriert: 28. Okt 2018 18:53

Re: Openhab3 von SD auf SSD?

Beitrag von tophab »

Zram, das ist swap im RAM (so was ich verstanden habe).
Aber was hat das genau hiermit zu tun, das OS ist ja in Benutzung (und somit doch auch unabhängig von Zram) evtl. nicht konsistent.

Abef wieso soll es durch zram dann thema sein?

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 8099
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 95
Wohnort: Darmstadt

Re: Openhab3 von SD auf SSD?

Beitrag von udo1toni »

ZRAM legt eine Ramdisk an und leitet die Schreibzugriffe um. Soweit ich weiß, betrifft auch die typischen Dateien, die das Betriebssystem beschreibt (also z.B. das Log)

Kann aber auch sein, dass ich mich da irre :)
openHAB2.5.12 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

bastler
Beiträge: 98
Registriert: 7. Jan 2020 19:36
Answers: 2

Re: Openhab3 von SD auf SSD?

Beitrag von bastler »

ich hab ja mein script ganz am anfang gepostet, wie man sieht hab ich den openhab service nicht gestoppt (zeile ist ausgeklammert). zram hab ich deaktiviert weil ich da ganz zu beginn mal probleme in verbindung mit influxdb und grafana vermutet hatte. und weil ich gelesen hab dass ohne zram sie sd-karte stark belastet ist war das der grund warum ich so eine sicherung auf eine ssd-plattte zurückgesichert hab und seit dem läuft das auf ssd und ohne eine sd-karte.

ich hab noch nicht oft, aber inzwischen doch schon ein paar mal so ein backup einfach zurückgespielt und bisher keine probleme gehabt, das system läuft sofort und scheinbar ganz normal.

weiß nicht ob ich da bisher nur glück gehabt hab, ev werd ich in meinem script zumindest die zeile aktivieren und den openhab service künftig stoppen und am ende des scripts dann wieder starten. hatte mir da bisher keine gedanken gemacht, danke für den anstoß.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 8099
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 95
Wohnort: Darmstadt

Re: Openhab3 von SD auf SSD?

Beitrag von udo1toni »

Das Risiko wird gerade im Zusammenhang mit SSDs gerne überschätzt :) und wenn es Datenmüll gibt, betrifft das vor allem Logs und Datenbnanken. Solche Fehler fallen natürlich erst auf, wenn man in diesen Dateien etwas sucht... Das System wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit normal starten, weil die dazu benötigten Dateien statisch sind und ihren Platz auf der SSD nicht verändern.
openHAB2.5.12 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

Antworten