Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Moderatoren: seppy, udo1toni

Antworten
wfx
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jan 2022 10:01

Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von wfx »

Liebe Forumsexpert*innen,

ich bin noch absolut neu in der Materie und müsste, bevor ich mit einem Raum anfange, noch etwas erfragen.

Wie gesagt werde jetzt erst einmal mit einem Kinderzimmer beginnen, das wir umgebaut haben und die Lichtschalter so nicht mehr funktionieren.
Darüber hinaus möchte ich dann aber auch andere Zimmer mit hinzunehmen. Dies sollte ja kein Problem darstellen.

Eigentliche Frage:
Wenn ich irgendwann eine Photovoltaikkanlage, die Gartenbewässerung und die Garage mit dazunehmen möchte, dann sehe ich Probleme in der Reichweite. Wie wird dann das Funksignal verteilt. Muss ich dann mehrere Rapis verteilen (die dann per LAN verbunden sind) oder gibt es eine andere Art von "Repeater" der mehrere Gebäude am Gelände versorgt.

Jetzt schon mal vielen Dank für die Antwort. Ich hoffe, ich war nicht zu dumm und die Lösung fürs Problem gibts schon im Forum.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 10045
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 134
Wohnort: Darmstadt

Re: Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von udo1toni »

Willkommen im Forum!

Das kommt darauf an, welche Funktechnik Du einsetzt.
  • WLAN: Du musst Dich selbst darum kümmern, dass WLAN überall zur Verfügung steht, wo Du es brauchst. openHAB muss lediglich über Netzwerk erreichbar sein, wie, bleibt Dir überlassen (ich nutze bei mir drei Access Points, andere nutzen das FRITZ!Box Mesh (funktioniert ähnlich wie meine Access Points), wieder andere setzen WLAN Repeater ein (schlechteste Option, da der mögliche Durchsatz dadurch verringert wird)
  • ZWave: Die Geräte arbeiten selbst als Repeater (natürlich nur die, welche am Stromnetz angeschlossen sind)
  • Zigbee: Meines Wissens gilt das gleiche wie bei ZWave
  • 433 MHz: Du brauchst zusätzliche Empfänger in Reichweite der Sender. Da die meisten Geräte unidirektional arbeiten, ist 433 MHz aber eh "suboptimal"
  • Andere Systeme: muss man schauen... es gibt so viele verschiedene Systeme am Markt.
openHAB2.5.12 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

wfx
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jan 2022 10:01

Re: Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von wfx »

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Aktuell muss ich mich eh noch ein bisschen gedulden, da der Raspberry 4b 4GB nirgends zu bekommen ist.
Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Benutzeravatar
udo1toni
Beiträge: 10045
Registriert: 11. Apr 2018 18:05
Answers: 134
Wohnort: Darmstadt

Re: Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von udo1toni »

Na ja, man bekommt ihn schon, nur hat zu völlig überzogenen Preisen.
Absurd, dass ein Gerät, welches vor zwei Jahren für knapp 70 EUR über die Ladentheke ging nun 170 EUR kosten soll.

Tipp: Zum Spielen eignet sich eine virtuelle Maschine ebenso gut, und das ist schnell eingerichtet.
Alternativ geht natürlich auch ein älterer noch vorhandener Rechner, den man einfach von allem Ballast befreit, der nur unnötig Strom zieht.
Das kann sogar ein ausgedientes Notebook sein, nicht mal die schlechteste Wahl für einen Server (wegen Akku, selbst wenn der nur noch wenige Minuten durchhält, zum geordneten Shutdown reicht es eigentlich immer).
openHAB2.5.12 in einem Debian-Container (Proxmox, LXC)

mimiw
Beiträge: 5
Registriert: 12. Feb 2022 21:29

Repeater bei Zigbee

Beitrag von mimiw »

Ich möchte die Frage einmal für Zigbee etwas erweitern:
Im Einsatz sind einige Funksteckdosen (Blitzwolf) die auch als Repeater arbeiten. Meine Schalter von Ledvance (Osram) suchen sich automatisch aus, wohin sie den besten Empfang haben. Die Dosen arbeiten hierbei als Mesh - sodass die Dose im Dachgeschoss keine eigene Verbindung zum Server im Keller hat. Das Signal läuft übers Erdgeschoss ohne Probleme.

Problem:
Habe einige verschiedene Lampen von Ledvance gekauft (Leider nur ein Anbieter). Koppel im DG war nicht möglich. Habe die Lampe dann im Keller angemacht, gekoppelt - Steuerung läuft. Bringe ich sie wieder in DG verbindet sie sich zwar mit dem Repeater - versucht aber zwanhaft etwas vom Server zu Empfangen. Die Steckdose lässt sich ohne nennenswerte Verzögerung schalten. Temp-Sensor kann die Werte schnell liefern. Nur die Lampe empfängt die Signale nur selten - weil sie nur vom Server direkt die Daten haben will.

Ideen:
  • Liegt es an den Unterschiedlichen Marken? Ledvance nimmt nur Signale von Ledvance Repeatern? (Aquara, Sonoff & Blitzwolf arbeiten gut zusammen)
  • Ist das bei Lampen generell ein Problem?
  • Evtl würde ein CC2531 in einem Zwischengeschoss als besserer Repeater arbeiten?
  • Sonnst muss ich den Zigbeestick als Router mit Lan in die Mitte des Hauses bringen...

Benutzeravatar
sihui
Beiträge: 1760
Registriert: 11. Apr 2018 19:03
Answers: 19

Re: Repeater bei Zigbee

Beitrag von sihui »

mimiw hat geschrieben: 23. Feb 2022 12:22 Evtl würde ein CC2531 in einem Zwischengeschoss als besserer Repeater arbeiten?
Zuerst würde ich mal da schauen:

https://www.zigbee2mqtt.io/advanced/zig ... ed-adapter

und vor allen Dingen den Stick mit einem mindestens 50cm langen USB Kabel etwas vom Server wegbringen.

Wenn das nicht hilft könnte es statt eines CC2531 hier weitergehen:

https://www.zigbee2mqtt.io/advanced/zig ... outer.html
openHAB3 mit Zwave, Alexa, ESPEasy, MQTT, Logitech Harmony, Philips HUE und ZigBee Hardware auf Proxmox VE.

mimiw
Beiträge: 5
Registriert: 12. Feb 2022 21:29

Re: Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von mimiw »

Stick vom Server entfernen verbessert das Signal ein wenig - aber weit nicht genug für KG/EG/OG/DG.

Habe mein Problem gefunden: Meine Lampen arbeiten noch mit "Zigbee Light Link" - darum sie funken miteinander, können aber kein Signal von "Zigbee 3.0" Repeatern verarbeiten. Werde sie wieder zurück geben.

(Meine Lampe: Osram / Ledvance AC03641 Smart+ Lighting)

Benutzeravatar
sihui
Beiträge: 1760
Registriert: 11. Apr 2018 19:03
Answers: 19

Re: Reichweite bzw. Einsatz von Repeatern o.ä.

Beitrag von sihui »

mimiw hat geschrieben: 25. Feb 2022 16:45 Werde sie wieder zurück geben.
Ja, von dem Zeugs sollte man sich schnell verabschieden, wusste gar nicht das davon noch Geräte verkauft werden.
openHAB3 mit Zwave, Alexa, ESPEasy, MQTT, Logitech Harmony, Philips HUE und ZigBee Hardware auf Proxmox VE.

Antworten