Wallbox Lademanagement über OH 3

Für welche Projekte verwendet Ihr OpenHAB? Was habt Ihr automatisiert? Stellt eure Projekte hier vor.

Moderatoren: Cyrelian, seppy

int5749
Beiträge: 911
Registriert: 4. Nov 2019 22:08
Answers: 7

Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von int5749 »

Andere Threats befassen sich ja mit speziellen Wallboxen, da möchte ich diese nicht anektieren.

Welche Wallboxen lassen sich denn derzeit gut über openHAB steuern??
Der SMA Home Manager 2 kann wohl nur 1 Wallbox steuern kann. Ich benötige aber 2 und könnte da über OH ergänzen.

Die Keba scheint ja soweit zu funktionieren und ich werde den Threat dazu verfolgen, bin aber eben auch an Alternativen interessiert.

Wunsch: Wenn Überschuss da ist und der SMA EV Charger 22 kein Auto verbunden hat, soll dieser Überschuss über eine weitere - über OH gesteuerte - Wallbox in das zweite Fahrzeug. Derzeit weiß ich noch nicht, ob und wie ich auf die EV Charger zugreifen kann, liegt noch im Karton und wartet auf den Elektriker. Darüber hinaus soll natürlich noch die Batterie des Hauses geladen werden, auch dieser Batterie-WR ist über Modbus abfragbar ;-)

Jetzt bin ich auf Eure Ideen/Feedback und Anregungen.

PS: Derzeit hab ich keinen alternativen Threat zu diesem Thema gefunden, daher der Versuch diesen zu starten ;-)

Viele Grüße
openHAB 3.3.0.M2 in einem Debian-Container mit openHABian (LXC) unter Proxmox 7.x

Clemens
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2022 14:28

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von Clemens »

Hallo int5749 und alle, Danke für die Initiative und Infos : ich stelle mir aktuell auch diese 'allgemeine' Frage.

Ich stehe noch ganz am Anfang ... aber PV Anlage gibt es schon seit 19 Jahren und habe gerade ein E-Auto gekauft:
nun stellt sich die Frage nach einer Wallbox, die geeignet ist zum Überschussladen usw ...

Hierzu gibt es ja auch deinen Hinweis/Antwort von viewtopic.php?f=8&t=5994
auf die EVCC community:
Verstehe ich deinen Input richtig, dass man EVCC gut kombinieren kann mit OpenHAB?
und: kann man somit schließen, dass alle auf EVCC gelisteten Wallboxen (ca. Mitte auf deren Homepage) auch geeignet bzw. fähig sind hier mit zu spielen?
Hast du/alle eine Empfehlung für (oder gegen) bestimmte Wallboxen?
@OpenHAB community: mit welchen Wallboxen klappt das Zusammenspiel gut? (Erfahrungen)
Gibt es welche bei denen das Zusammenspiel leichter zu implementieren ist als bei anderen?

Danke schon jetzt für eure Starthilfe!

int5749
Beiträge: 911
Registriert: 4. Nov 2019 22:08
Answers: 7

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von int5749 »

Clemens hat geschrieben: 20. Jan 2022 15:41 Danke schon jetzt für eure Starthilfe!
Hallo Clemens und willkommen im Forum
Clemens hat geschrieben: 20. Jan 2022 15:41 Ich stehe noch ganz am Anfang ... aber PV Anlage gibt es schon seit 19 Jahren und habe gerade ein E-Auto gekauft:
nun stellt sich die Frage nach einer Wallbox, die geeignet ist zum Überschussladen usw ...
Da ist ja die Förderung fast ausgelaufen. Das wird auch noch einmal spannend.

Ich versuche dann mal in Blöcken auf Deine Fragen einzugehen.

Derzeit fällt mir nur die Keba P20 und P30 ein, für die es ein direktes Binding für OH3 gibt.
Alle förderfähigen Wallboxen müssen ja "steuerbar" sein, was der eine oder andere Hersteller wieder nutzt um dies properitär zu halten.
Dies ist z.B. bei der SMA EV Charger der Fall :-/ (Habe ich auch eine) und diese geht nicht über OH zu steuern und nur und ausschließllich über die SMA App oder das Sunny-Portal (was ja quasi das Gleiche ist). Dies soll eigentlich auch geöffnet werden und über ModBus steuerbar werden, aber da wartet man schon ca. 6 Monate drauf.

Direkt empfehlen werde ich keine, denn dies kommt auf die eigenen Vorlieben und Anforderungen an.
Grundsätzlich müssen alle förderfähigen Wallboxen extern steuerbar sein und da sind alle von EVCC unterstützten sicher eine gute Wahl.
Obacht: Bei manchen benötigst Du einen Sponsor-Token (gegen Geld) um erweiterte Funktionen über EVCC nutzen zu können, dies steht aber bei den Wallboxen dabei.
EVCC lässt sich dann wiederum sehr gut über MQTT ansprechen, so habe ich mir ein Lademanagement mit OH erstellt.
Derzeit feile ich da noch etwas und würde bald ein Update dazu posten.

Ich persönlich habe (neben der EV Charger) noch eine Tinkerforge Warp Smart und bin mit der sehr zufrieden.
(diese gibt es bereits als V2 und als Pro-Variante bringt die direkt einen Zähler mit)
Die Warp kann z.B. auch direkt über MQTT oder HTTP gesteuert werden :D Wobei Sonnenüberschußladen dann schon sehr umfangreich zu programieren ist und da macht EVCC einen sehr guten Job und hat noch andere Features wie Vorzug für Batterie, Lastmanagement, etc. und wird stetig weiterentwickelt.

Ich hoffe Dir damit etwas geholfen haben, ansonsten gerne fragen :mrgreen:

Viele Grüße,
int5749
openHAB 3.3.0.M2 in einem Debian-Container mit openHABian (LXC) unter Proxmox 7.x

Clemens
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2022 14:28

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von Clemens »

Hallo int5749, Danke für die schnelle und ausführliche Antwort - hilft in jedem Fall! :-)
a) Förderung: gibt es nach meiner Kenntnis sowieso nicht mehr für Privatpersonen wie mich ... (?).. oder?
* KfW Wallboxen (440) ist ausgelaufen und das neue Programm
* KfW Wallboxen (441) gilt nur noch für Unternehmen und Kommunen
* bei KfW Smart Home sind keine Wallboxen aufgeführt ...
* und KfW Photovoltaik mit Wallbox war auch nichts zu finden
* bei der BafA gibt es den Zuschuss für ein Elektroauto unter Elektromobilität
aber bez. Wallboxen oder Kopplung mit PV bzw. Eigennutzung habe ich auch nichts gefunden weder bei Elektromobilität noch unter EnergieEffizienz

b) Wallbox Auswahl für OpenHAB und PV Eigennutzung: hier mein aktueller Stand:
b1) Keba: + direktes binding für OH3!
* laut Keba Doku hat erst die c-series UDP Schnittstelle & Modbus zur Smart Home Automation ...
* P30c: 1249 Euro inkl. 6m Kabel
unklar: minimaler einstellbarer Strom ist wohl 6A somit 4,14kW ..(?).. evtl. doof für PV Überschussladen: hierzu solle auch weniger möglich sein oder mann muss dann zusätzlich "Netzstrom" holen
b2) Tinkerforge: Warp 2 Charger Smart: 799 Euro (dazu Info in letzten Post oben von int5749)
b3) SMA: EV Charger 22 : ~1530 Euro / sehr interessant, dass es hierfür noch keine OH Lösung gibt und auch keine ModBus Doku ...!
(hätte ich jetzt erwartet...! SMA will wohl seine proprietäre Lösung verkaufen)

--> dein Input zeigt, dass das setup: Wallbox und PV (und evtl. Batterie) mit Überschussladen zunächst vom EVCC kontrolliert werden sollte und dieses dann von OH gesteuert, bzw. eingestellt werden kann mit MQTT (? -- muss ich noch lernen !) (wenn ich das so richtig verstehe)
Dann kann man auch die Wallboxen von EVCC benutzen: hier wären daher auch noch günstigere interessant wie z.B.

b4) Heidelberg Energie Control mit Modbus RTU
* 799 Euro mit 7,5 Meter Ladekabel
leider ohne LAN sondern RS485
(evtl. LAN fähig gemacht mit https://github.com/steff393/wbec von steff393
ist sicher prima und kostengünstig, aber noch eine Umsetzung / Aufwand mehr ...)

Daher: Keba P30c wäre wohl 1. Wahl aber kostet ~ +450 Euro mehr !! als z.B.Heidelberg Energie Control ...
und in der EVCC Liste stehen noch einige andere, die für ca. 800 Euro zu haben sind und z.T. auch schon LAN an Bord haben

Clemens
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2022 14:28

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von Clemens »

b5) go-e Charger Home Fix 679 Euro oder Home+ 699 Euro im https://shop.go-e.co/go-eCharger-Shop + Kabel 7.5 Meter 279 Euro = 958/978 Euro
--> WLAN an Bord, auch per App steuerbar / Infos einsehbar
sowie "Dokumentierte öffentliche API-Schnittstellen: HTTP, MQTT, Modbus TCP" laut Beschreibung https://shop.go-e.co/charger-home
aufgeführt bei EVCC und es ist auch ein OpenHAB Binding verfügbar!
Klingt auch sehr gut. Läge dann unter 1000 Euro. --> hat jemand Erfahrung mit dem go-e Charger?

int5749
Beiträge: 911
Registriert: 4. Nov 2019 22:08
Answers: 7

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von int5749 »

Clemens hat geschrieben: 21. Jan 2022 18:02 ... hat jemand Erfahrung mit dem go-e Charger?[/color]
Lies mal bei EVCC unter Discussion, die go-e Charger zickt wohl schon mal und ist - glaube ich, genau wie die Heidelberg - nur mit Sponsortoken wirklich zu nutzen. Bei der go-e kommt es wohl auch auf die Firmware an.

Ok, mit der Förderung wusste ich nicht :-/ Ich dachte, da gibt es noch etwas oder wieder etwas. Evtl. müsste man da noch einmal genauer suchen, bei der Batterie war dies auch nicht mehr KfW sondern nach Bundesland unteschiedlich.

VG
openHAB 3.3.0.M2 in einem Debian-Container mit openHABian (LXC) unter Proxmox 7.x

mcdandrew
Beiträge: 160
Registriert: 13. Dez 2018 17:42

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von mcdandrew »

Klingt auch sehr gut. Läge dann unter 1000 Euro. --> hat jemand Erfahrung mit dem go-e Charger?
Ich habe einen goe-Charger in Verbindung mit einem Huawei Wechselrichter im Einsatz.
Für eventuelle Fragen stehe ich zur Verfügung.

Clemens
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2022 14:28

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von Clemens »

Danke an int5749 für die Infos.
Danke an mcandrew für die Info bez. goe-Charger und das Angebot für Unterstützung:

@ mcandrew: Könntest du evtl. 2 Sätze hierzu schreiben:
a) klappt das Überschussladen mit dem goe-Charger gut? Kurze Erfahrungn hierzu?
(laut info int5749 / EVCC Forum zickt er manchmal … ?)
b) benutzt du hierzu EVCC oder ist es eine Lösung nur mit openhab und dem goe-Charger?

Weitere Wallboxen:
b6) Viel Erfahrung und Hintergrund gibt es wohl mit der OpenWB Wallbox, inklusive eigenem Open-WB-Forum
Die aktuelle
* Open WB series 2 standard liegt bei 1124 Euro …! (mit 5 Meter Kabel)
* Open WB series 2 standard+ liegt bei 1474 Euro …! (mit 5 Meter Kabel) und
hat aber momentan 22 Wochen Lieferzeit (2.2.22 --> 6.7.22) ...

mcdandrew
Beiträge: 160
Registriert: 13. Dez 2018 17:42

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von mcdandrew »

Ich habe eine Lösung nur mit Openhab und dem goeCharger.
Probleme habe ich mit dem goeCharger keine....funktioniert hervorragend.

Im Grunde ist es eine Rule welche bei Änderung der Einspeiseleistung triggert.
Daraus wird dann die mögliche Ladeleistung berechnet und entsprechend gesetzt. (Wenn bereits geladen wird, wird der Wert addiert)

Sobald ich Strom aus dem Netz beziehe startet ein Timer für 5 Minuten.
Unterbrochen wird dieser nur wenn die Einspeisung wieder im positiven Bereich liegt, ansonsten wird nach 5 Minuten die Ladung gestoppt.
Das soll den Sinn haben, dass der goeCharger nicht bei jeder Wolke anfängt zu triggern.

Bisher funktioniert es ganz zufriedenstellend....mir fehlen bisher allerdings richtige Sonnentage zum Testen. :roll:

In der Sitemap kann ich über einen Button zwischen "Sofort Laden" und "PV-Überschuss" umschalten.

int5749
Beiträge: 911
Registriert: 4. Nov 2019 22:08
Answers: 7

Re: Wallbox Lademanagement über OH 3

Beitrag von int5749 »

mcdandrew hat geschrieben: 2. Feb 2022 20:52 Ich habe eine Lösung nur mit Openhab und dem goeCharger.
KLingt auch interessant. Evtl. magst Du das Projekt mal mit uns teilen?

VG
openHAB 3.3.0.M2 in einem Debian-Container mit openHABian (LXC) unter Proxmox 7.x

Antworten